07.01.2021

Lockdown bis zum 14. Februar verlängert

Die Kindertagesstätten bleiben geöffnet. Auf der Internetseite der hessischen Landesregierung wird folgende Erklärung abgegeben:

„Familien werden gebeten, Beruf und Betreuung zu vereinbaren und die Kinder soweit es möglich ist, privat zu betreuen. Kitas sollen nur in Fällen dringender Betreuungsnotwendigkeiten in Anspruch genommen werden. Wer Kinder daheim betreut, kann bis zu zehn zusätzliche Tage Kinderkrankengeld je Elternteil geltend machen.“

Wenn sie Ihren Anspruch auf das erweiterte Kinderkrankengeld geltend machen möchten, teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden Ihnen die Tage, an denen Ihr Kind nicht in der Einrichtung war, gerne bescheinigen.

Die Kindertagesstätten des Vereins „Kinder sind unsere Zukunft“ e.V. | Lahntal | Münchhausen bleiben zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Das Teiloffene Konzept wird weiterhin ausgesetzt. Soweit es möglich ist, werden die Kinder in ihren Stammgruppen betreut.

Eine Ausnahme wird die Bringgruppe und die Nachmittagsgruppe ab 14:30 Uhr in Lahntal und 14:15 Uhr in Münchhausen sein. Hier werden die Kinder weiterhin gemischt. Um eine Mischung der Kinder soweit als möglich zu reduzieren, wurde die Bringgruppen in jeder Einrichtung verdoppelt und zeitlich statt bis 8:00 Uhr  auf 7:30 Uhr reduziert.

Um den aktuellen Forderungen und den Hygienevorgaben gerecht zu werden, müssen wir die Tage gut strukturieren. Nur so können wir Ihr Kind und unser Personal weitgehend schützen.

Deshalb sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen und bitten Sie, uns frühzeitig mitzuteilen zu welchen Zeiten sie ihr Kind bringen möchten.

Den Gemeindevertretungen wird ein Beschlussvorschlag vorgelegt, wie mit den Elternentgelten und der Entgelte für das Mittagessen verfahren werden soll, wenn Eltern der Bitte der Landesregierung nachkommen, ihre Kinder nicht in den Einrichtungen betreuen zu lassen. Sobald eine Entscheidung getroffen ist, werden wir Sie auf diesem Weg informieren. Sollte eine Freistellung der Elternbeiträge erfolgen, werden wir die bereits gezahlten Elternentgelte für die jeweiligen Monate der Nichtnutzung gutschreiben.